Als international tätiges Forschungs- und Prüfinstitut im Bereich Werkstoffe im Bauwesen bieten wir eine Vielzahl an genormten oder auch individuell für spezielle Problemstellungen entwickelte innovative Prüfleistungen an. Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie bitte unsere Mitarbeiter oder in besonderen Fällen direkt die Professoren.

Unsere Leistungen umfassen unter Anderem:

Mechanische Prüfverfahren

Zur Untersuchung der mechanischen Eigenschaften von Werkstoffen stehen uns diverse servo-mechanische wie auch hydraulische Prüfmaschinen zur Verfügung. Das Leistungsspektrum umfasst:

  • Kraft 10 kN bis 10 MN
  • Temperaturbereich -20 bis +1200 °C
  • Optisches Verformungsmesssystem Aramis (Auflösung 0,001 mm)
  • Frequenzabhängige und Dauerlastprüfung

Gerne entwickeln wir zusammen mit Ihnen maßgeschneiderte Prüflösungen.

Kontakt

Umweltsimulation

Die Dauerhaftigkeit von Baustoffen stellt infolge immer länger werdender Nutzungsanforderungen an Gebäude ein entscheidendes Kriterium dar. Uns stehen diverse Kammern zur Umweltsimulation zur Verfügung:

  • Temperaturbereich -40 bis 100 °C, 0 bis 100 rel. Luftfeuchte
  • Begehbare Temperierkammern
  • UV-Bestrahlung, Beregnung
  • Frost/Taulagerung, Gewitterregen, Thermischer Schock
  • Automatisierte Wechselzyklen

Gerne entwickelt wir mit zusammen mit Ihnen maßgeschneiderte Bewitterungskonzepte.

Kontakt

Physikalisch/chemische Analyse

Uns stehen diverse physikalisch/chemischen Analyseverfahren zu Verfügung. Aufgrund der 2014 neu geschaffenen Professur für strukturelle Polymerkomposite erweitern sich unsere Möglichkeiten im Bereich der physikalisch/chemischen Analyse stetig:

  • Einseitige NMR-Messtechnik zur zerstörungsfreien Bestimmung von Wassergehalt und Porosität sowie der zeitlichen und tiefenabhängigen Verfolgung von Transportvorgängen in porösen Stoffen mit maximalen Messtiefen von 5 und 25 mm
  • Viskosimetrie
  • Topfzeit gemäß DIN EN ISO 9514
  • Breuckmann 3D Scanner für die Vermessung von Oberflächen

Weitere Verfahren finden Sie im Bereich Chemische Analytik

Als Forschungs-Institut der RWTH-Aachen University haben wir des weiteren Zugang zu einer Vielzahl weiterer physikalisch/chemischer Messverfahren. Gerne unterstützen wir Sie bei der Entwicklung eines individuellen Prüfprogramms für Ihre Problemstellung.

Kontakt

Elektrochemische Prüfverfahren

Als einer der weltweit führenden Institute im Bereich der Betonstahlkorrosion stehen uns eine Vielzahl von Labor-Untersuchungsmethoden zur Verfügung, um Korrosion, deren Einflussgrößen und Verfahren zum Schutz vor Korrosion zu prüfen und zu erforschen.

  • Gamry mehrkanal Potenziostat zur Messung von Potenzialen und Impedanzen
  • Anlagen zum RCM-Test (Rapid Chloride Migration) von porösen Baustoffen
  • Untersuchung von KKS-Systemen (KKS-Grundprüfung)
  • Feuchte Widerstandskalibrierung und Sorptionsisothermen

Gerne helfen wir Ihnen bei der Lösung Ihrer Korrosionsprobleme.

Kontakt

Untersuchungen gemäß WTA-Merkblättern

Als von der WTA anerkanntes Prüfinstitut führen wir Prüfungen gemäß WTA-Merkblatt 4 10 – „Injektionsverfahren mit zertifizierten Injektionsstoffen gegen kapillaren Feuchtetransport“ durch.

Kontakt