Die Klausuren am 01.04.206 werden Online angeboten, siehe RWTHMoodle

 Info zu Klausren:

Das Tragen einer Smartwatch bei den Klausuren ist nicht erlaubt.

Taschenrechner bei den Klausuren sind erlaubt.

Die ggf. vorhandenen Speicher des Taschenrechners müssen bei Klausurbeginn leer sein. Wir behalten uns vor, dies während der Klausur stichprobenartig zu prüfen. Bei Verstößen droht die Wertung als Täuschungsversuch.

Weitere wichtige Info für Studierende,

in der gestrigen Sondersitzung der Studiendekan*innen und Prüfungsausschussvorsitzenden wurde gemeinsam entschieden, als Konsequenz der aktuellen Pandemieentwicklung die folgenden Regeln für die RWTH in Kraft zu setzen:

Ab kommenden Montag (29. März) bis Pfingsten (23. Mai) finden grundsätzlich

keine Klausuren, keine mündlichen Prüfungen, keine Klausureinsichten und keine Lehrveranstaltungen in Präsenz statt.

Prüfungstermine sollen nicht weiter verschoben werden, um allen Beteiligten Planungssicherheit zu geben. Es sollen ab diesem Zeitpunkt auch keine Präsenzklausuren parallel zu Fernprüfungen mehr angeboten werden. Präsenzprüfungen können erst wieder stattfinden, wenn die Pandemieentwicklung dies zulässt. Alle Genehmigungen für (parallele sowie ausschließliche) Präsenzklausuren sind widerrufen. Studierende, die aus medizinischen Gründen nicht an einer Fernprüfung teilnehmen können, können einen Härtefallantrag für eine Prüfung in Präsenz an den Prüfungsausschuss stellen. Weitere Gründe für einen Härtefall sind auf Grund des aktuellen Pandemiegeschehens ausgeschlossen. Härtefallanträge auf eine Fernprüfung vor dem eigentlichen Prüfungstermin sind weiterhin möglich.

Sollten Sie schon bei einer Abfrage gegen eine Fern- und für eine Präsenzprüfung entschieden haben, sollen Ihnen die Prüfenden die Gelegenheit zur Teilnahme an der Fernprüfung einzuräumen, da sich die Voraussetzungen geändert haben.

Um die Last während der Vorlesungszeit besser zu verteilen, hat das ITC eine zusätzliche temporäre Moodle-Instanz zur Durchführung von Take-Home-Exams ab Vorlesungsbeginn aufgesetzt. Darüber hinaus wurden die Funktionalitäten von Dynexite kurzfristig um ein Upload für den Einsatz bei Fernprüfungen erweitert. Stellen Sie sich bitte rechtzeitig auf Änderungen im Layout ein.

Laborpraktika in Präsenz mit den entsprechenden Hygienekonzepten können nach Genehmigung durch den Krisenstab durchgeführt werden. Exkursionen können bis auf Weiteres nicht stattfinden.

Sollte die Coronaschutzverordnung Änderungen vorsehen, müssen wir die Regelungen entsprechend anpassen.

Die Situation ist für uns alle schwierig. Wir hoffen, mit dieser Entscheidung eine Balance zwischen Planungssicherheit und den Schutzbedürfnissen aller Beteiligten gefunden zu haben. Durch die Fernprüfungen machen wir uns ein Stück weit unabhängig vom Virus. Bleiben Sie gesund.